Eigene Veranstaltungen

Open Space für die Kunst

Open Space für die Kunst

Am Donnerstag, 27. März um 17 Uhr wird der neue OPEN SPACE für die Kunst in der FrauenGenderBibliothek eröffnet. Eine weiße Wandfläche soll zukünftig in lockerer Folge Kunstwerke hier ansässiger Künstlerinnen präsentieren.

Im Rahmen eines kleinen Eröffnungsaktes wird die Malerin Sigrid Haag eines ihrer Werke präsentieren, die Kunsthistorikerin und Galeristin Dr. Ingeborg Besch spricht über die Malerin und ihr Werk.

Parallel zeigt Sigrid Haag in der Galerie am Pavillon (Bismarckstr.10) eine größere Ausstellung ihrer Werke.

Das in der Bibliothek ausgestellte Bild von Sigrid Haag kann käuflich erworben werden.

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen
Tag der Offenen Tür

Tag der Offenen Tür

Für alle, die die FrauenGenderBibliothek einmal in Ruhe kennen lernen möchten, mit den Mitarbeiterinnen plaudern, in Büchern stöbern wollen.

Es gibt: Kaffee und Kuchen, einen Bücherflohmarkt, einen kostenlosen Origami-Workshop, Lesungen aus Lieblingsbüchern und vieles mehr.

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen
Lesung „Schattengesicht“ mit Antje Wagner

Lesung „Schattengesicht“ mit Antje Wagner

Der mysteriöse Psychothriller "Schattengesicht"

von Antje Wagner wird am 2. Dezember in der FrauenGenderBibliothek vorgestellt. So harmlos sie auch wirken, irgendetwas stimmt mit Milana und Polly nicht. Etwas nicht Greifbares, Rätselhaftes umgibt sie. Eine beunruhigende, unheimlich gut konstruierte Spurensuche zieht die Leserin sofort in ihren Bann und lässt sie bis zum letzten Satz ncht los. Wovor fliehen die beiden Mädchen? Warum ist der Tod ihr ständiger Begleiter? Es geht in Antje Wagners All-Age-Roman um schwierige (Mädchen-)Kindheiten, Freundschaft, Vernachlässigung,  Einsamkeit und Widerstand gegen unerträgliche Verhältnisse.

Antje Wagner ist Kultur- und Literaturwissenschaftlerin, TV-Sprecherin, Übersetzerin aus dem Englischen und freie Schriftstellerin. Mit ihren zahlreichen Jugend- und Erwachsenenromanen hat sie schon viele Preise gewonnen (s.a. www.wagnerantje.de)

antje-wagner-schattengesicht

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: Quer Verlag Gmbh; Auflage: 1 (1. September 2010)
ISBN-10: 3896561804
ISBN-13: 978-3896561800

 

 

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen
Feminismus im Internet

Feminismus im Internet

Vortrag Helga Hansen

FrauenThemenMonat 2013

Bei den weltweiten Slutwalks gingen junge Feminist_innen auf die Straße, der #aufschrei schaffte es in deutsche Talkshows. Denn die Debatten über Feminismus und Geschlechtergerechtigkeit, die 2007 mit den „Neuen deutschen Mädchen“ und den „Feuchtgebieten“ begannen, werden bis heute geführt – im Internet. Blogs, Twitter und Facebook sind die Plattformen, auf denen diskutiert, geplant und umgesetzt wird. Helga Hansen ist in allen diesen Medien unterwegs und wird eine Einführung in die feministische Netzkultur geben.

Helga Hansen ist Naturwissenschaftlerin (Biochemie, Zellbiologie) und Journalistin. Sie schreibt sowohl für Printmedien (FAZ, Missy Magazine), als auch für Blogs im Internet (mädchenmannschaft, Femgeeks). Derzeit arbeitet sie im Gleichstellungsbüro der Universität Braunschweig als Projektkoordinatorin für fiMINT Frauen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Ort: FrauenGenderBibliothek Saar, Großherzog-Friedrich-Straße 111, 66121 Saarbrücken

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen

Wieder-Eröffnung der FrauenGenderBibliothek mit Polit-Prominenz und Perspektive

Nach einer Zeit der Um- und  Neuorientierung konnte die FrauenGenderBibliothek in der vergangenen Woche zur offiziellen Wiedereröffnung am neuen Standort Großherzog-Friedrich-Str. 111 laden.

Die Neugier war groß, sicherlich spielte auch der Bundestagswahlkampf eine gewisse Rolle – Vorstand, Leitung und Mitarbeiterinnen freuten sich jedenfalls über regen Zuspruch auf ihre Einladung zu Polit-Talk, „Huguettes“ und Häppchen in der neuen Bibliothek. Bundesprominenz, Landtagsabgeordnete aller Fraktionen, Vertreterinnen des Stadtrats und der Stadtverwaltung und viele KooperationspartnerInnen feierten gemeinsam mit dem Förderverein die schönen, hellen, wenn auch etwas beengteren Räumlichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft des städtischen Ordnungsamtes.

Und freuten sich mit den Grußrednerinnen OB Charlotte Britz und Staatssekretärin Gaby Schäfer über amtliche Wertschätzung und Unterstützung. So sprach die Oberbürgemeisterin von einem „Schmuckstück“ für das Saarland, und Gaby Schäfer lobte den Einsatz für Gleichberechtigung an der Gender-Front. Dazu intonierte Mellika Meskine, auf dem Keyboard begleitet von Manuel Krass, mit wunderschönem Sound eigene Titel (und John Lennons Klassiker „Woman“). Dennoch gab die Verschuldung von Stadt und Land auch Anlass zu warnenden Worten: Man (frau) müsse wohl auch weiterhin kämpfen um den Erhalt dieser einzigartigen Einrichtung, gab Gaby Schäfer zu bedenken, aber die FrauenGenderBibliothek sei ja kampferprobt und habe ein großes UnterstützerInnen-Umfeld.

Leiterin Annette Keinhorst rief abschließend zu mehr Mut und Auseinandersetzungsfreude auf und ermunterte dazu, den neuen Ort zu einem sicheren Hafen zu machen, von dem aus „Freibeuterinnen, munitioniert mit Wissen und Selbstbewusstsein, aufbrechen, um die Mitte der Gesellschaft zu erobern und die letzten Reste des Patriarchats zu kapern und ins Archiv zu verbannen.“

Abbildung des Artikels in der Saarbrücker Zeitung zur Wiedereröffnung

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen
UMDEINLEBEN

UMDEINLEBEN

Regie: Gesine Danckwart, 91 Min.

UMDEINLEBEN ist ein unterhaltsamer, selbstironischer Film über sechs Frauen, die an diesem Tag mal wieder versuchen, ihr Leben zu retten. Meistens läuft es bei ihnen wie geschmiert. Wie es eben so ist, bei solchen Frauen, die eigentlich alles im Griff haben. Selbstverantwortlich, schlau und schön sind sie. Aber manchmal schleift es auch gewaltig. In Gesine Danckwarts Film steht das Arbeits-, Körper-, Liebesmarktchaos im krassen Gegensatz zur Filmsprache architektonischer Ordnung und Logik.

Sechs Frauen, so normal und doch isoliert von unserer Gesellschaft, geben ihre Perspektive auf das Leben preis. Im Mittelpunkt steht stets die Sehnsucht nach Erfüllung, nicht immer der eigenen, sondern oft auch fremder Erwartungen. Schauplatz ist ein steriler Klinikraum, der die Figuren aus dem normalen Leben herauslöst und Einblick in den täglichen Kampf um (berufliche) Anerkennung gewährt: auf das Leben als Freiberuflerin, als Ringerin oder als Politikerin. Jede führt auf ihre Weise ihren eigenen Überlebenskampf, denn „Das Leben ist so schön, wie man es sich glaubt.«

»UmdeinLeben« ist so verzweifelt komisch hysterisch depressiv wie das ganz normale Alltagsleben souveräner StädterInnen eben ist. Ein wunderbarer Schauspielerinnen-Film mit Maren Kroymann, Anne Ratte-Polle, Caroline Peters, Kathi Angerer, Esther Röhrborn und Bettina Stucky.

Die Regisseurin Gesine Danckwart ist zur Diskussion anwesend.

FrauenGenderBibliothek Saar in Kooperation mit Kino Achteinhalb

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen

Ausleihe wieder geöffnet!

Ab morgen steht Ihnen und Euch der Ausleih- und Beratungsbetrieb der FrauenGenderBibliothek am neuen Standort (s.u.) zur Verfügung.
Wer einfach nur neugierig ist, darf sehr gerne auch mal reinschauen, ein kühles Empfangsgetränk (morgen wird es ja wieder sommerlich!) steht bereit.

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen, News

Wiedereröffnung der Bibliothek

Es ist geschafft!

Bis auf größere Teile unseres Graue-Materialien-Archivs ist endlich alles in den nun fertig gestellten neuen Räumen eingetroffen und eingeräumt!

Der allgemeine Ausleihbetrieb startet nächste Woche:

Dienstag, 11. Juni 2013 zu den gewohnten Öffnungszeiten

am neuen Standort Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken

im Hof des Ordnungsamtes rechts, Saarbahnhaltestelle Uhlandstraße

Eine offizielle Wiedereröffnung gibt es nach der Sommerpause 🙂 .

Herzlich willkommen in der neuen FrauenGenderBibliothek Saar!


Abschließend noch ein Kulturtipp:

Heute Abend, am 5. Juni 2013 ab 19 Uhr, tritt die Lyrikerin Nora Gomringer im KuBa auf.

»… keine klassische Lesung sondern eine überaus unterhaltsame, tiefsinnige Darstellung ihrer Lyrik, die ich euch gerne empfehlen möchte«, Kommentar einer Nutzerin

www.kuba-sb.de

Posted by Anke in Eigene Veranstaltungen, News
Dr. Annette Keinhorst, Gründerin der Frauen­Gender­Bibliothek Saar, erhält das Bundes­verdienst­kreuz

Dr. Annette Keinhorst, Gründerin der Frauen­Gender­Bibliothek Saar, erhält das Bundes­verdienst­kreuz

Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom 24.01.2020 – 09:45 Uhr (www.saarland.de/59841_253221.htm):

Sozialministerin Monika Bachmann hat am Donnerstag, 23. Januar, Dr. Annette Keinhorst aus Saarbrücken für ihr hohes, ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

„Es handelt sich um eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesrepublik Deutschland an Bürger zu vergeben hat. Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wird Menschen zuerkannt, die sich in ihrem beruflichen Umfeld und darüber hinaus in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht haben“, sagte die Ministerin am Nachmittag anlässlich der Verleihung.

„Das vielfältige, soziale Engagement ist wichtig und wertvoll für unsere Gesellschaft. Ohne das Ehrenamt wäre unser Alltag viel ärmer. Oft geschieht das Engagement getreu dem Motto „Tue Gutes und sprich nicht darüber“. Heute möchte ich mit dieser Auszeichnung Frau Dr. Annette Keinhorst, die sich über Jahrzehnte hinweg für unsere Gesellschaft engagiert, einmal in den Mittelpunkt stellen“, so Monika Bachmann.

„Dr. Annette Keinhorst leistet diese engagierte Arbeit seit vielen Jahren. Sie setzt sich in einer Reihe von Veranstaltungen und Gesprächskreisen für ein gleichberechtigtes Miteinander der Geschlechter und für umfassende Minderheitsrechte ein. Dafür gebührt ihr Dank und Anerkennung“, erklärte Ministerin Bachmann, die in diesem Jahr den Vorsitz der 30. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) innehat.

„Daher freut es mich gerade als amtierende Vorsitzende der GFMK natürlich ganz besonders, dass das Engagement für Frauen von einer Frau mit dieser Auszeichnung gewürdigt wird“, sagte sie.

Auf der Initiative von Dr. Keinhorst basiert die Schaffung eines Zentrums der Fraueninformation und -vernetzung im Saarland.  Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die Frauenbibliothek und das Dokumentationszentrum Frauenforschung in Saarbrücken gegründet wurden.  „Schließlich ist es auch ihrem großen Einsatz zu verdanken, dass die Frauen-Gender-Bibliothek gegründet und stetig weiterentwickelt wurde. Sie stellen hier der Öffentlichkeit ein vielfältiges, fachliches Wissen und aktuelle Informationen zur Verfügung. Sie haben in dieser Einrichtung einen Ort der gelebten Integration, des feministischen Diskurses und der frauenpolitischen Vernetzung etabliert“, so Bachmann.

Neben ihrem unermüdlichen Einsatz für die Frauen-Gender-Bibliothek wurde Dr. Annette Keinhorst auch für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt. So ist sie unter anderem Mitbegründerin des Vereins für Frauenbildung und Frauenkultur und des bundesweiten Dachverbandes der Frauen- und Lesbenbibliotheken und Archive. Zudem ist sie bereits seit dem Jahr 2003 Vorstandsmitglied im Frauenrat Saarland.

„Ganz besonders danken möchte ich Frau Dr. Keinhorst auch für den Aufbau und die Leitung des Mentorinnen-Netzwerk für Migrantinnen MINET Saar, das 2011 an den Start gegangen ist“, erklärte Monika Bachmann abschließend.

Posted by petrastein in Eigene Veranstaltungen