Dr. Annette Keinhorst, Gründerin der Frauen­Gender­Bibliothek Saar, erhält das Bundes­verdienst­kreuz

Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom 24.01.2020 – 09:45 Uhr (www.saarland.de/59841_253221.htm):

Sozialministerin Monika Bachmann hat am Donnerstag, 23. Januar, Dr. Annette Keinhorst aus Saarbrücken für ihr hohes, ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

„Es handelt sich um eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesrepublik Deutschland an Bürger zu vergeben hat. Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wird Menschen zuerkannt, die sich in ihrem beruflichen Umfeld und darüber hinaus in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht haben“, sagte die Ministerin am Nachmittag anlässlich der Verleihung.

„Das vielfältige, soziale Engagement ist wichtig und wertvoll für unsere Gesellschaft. Ohne das Ehrenamt wäre unser Alltag viel ärmer. Oft geschieht das Engagement getreu dem Motto „Tue Gutes und sprich nicht darüber“. Heute möchte ich mit dieser Auszeichnung Frau Dr. Annette Keinhorst, die sich über Jahrzehnte hinweg für unsere Gesellschaft engagiert, einmal in den Mittelpunkt stellen“, so Monika Bachmann.

„Dr. Annette Keinhorst leistet diese engagierte Arbeit seit vielen Jahren. Sie setzt sich in einer Reihe von Veranstaltungen und Gesprächskreisen für ein gleichberechtigtes Miteinander der Geschlechter und für umfassende Minderheitsrechte ein. Dafür gebührt ihr Dank und Anerkennung“, erklärte Ministerin Bachmann, die in diesem Jahr den Vorsitz der 30. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) innehat.

„Daher freut es mich gerade als amtierende Vorsitzende der GFMK natürlich ganz besonders, dass das Engagement für Frauen von einer Frau mit dieser Auszeichnung gewürdigt wird“, sagte sie.

Auf der Initiative von Dr. Keinhorst basiert die Schaffung eines Zentrums der Fraueninformation und -vernetzung im Saarland.  Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die Frauenbibliothek und das Dokumentationszentrum Frauenforschung in Saarbrücken gegründet wurden.  „Schließlich ist es auch ihrem großen Einsatz zu verdanken, dass die Frauen-Gender-Bibliothek gegründet und stetig weiterentwickelt wurde. Sie stellen hier der Öffentlichkeit ein vielfältiges, fachliches Wissen und aktuelle Informationen zur Verfügung. Sie haben in dieser Einrichtung einen Ort der gelebten Integration, des feministischen Diskurses und der frauenpolitischen Vernetzung etabliert“, so Bachmann.

Neben ihrem unermüdlichen Einsatz für die Frauen-Gender-Bibliothek wurde Dr. Annette Keinhorst auch für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt. So ist sie unter anderem Mitbegründerin des Vereins für Frauenbildung und Frauenkultur und des bundesweiten Dachverbandes der Frauen- und Lesbenbibliotheken und Archive. Zudem ist sie bereits seit dem Jahr 2003 Vorstandsmitglied im Frauenrat Saarland.

„Ganz besonders danken möchte ich Frau Dr. Keinhorst auch für den Aufbau und die Leitung des Mentorinnen-Netzwerk für Migrantinnen MINET Saar, das 2011 an den Start gegangen ist“, erklärte Monika Bachmann abschließend.

13. August 1918 von petrastein
Kategorien: Eigene Veranstaltungen, News | Kommentare deaktiviert für Dr. Annette Keinhorst, Gründerin der Frauen­Gender­Bibliothek Saar, erhält das Bundes­verdienst­kreuz