Marokkanische Autorin Fatima Mernissi gestorben

Am 30.11.2015 im Alter von 75 Jahren

Die marokkanische Autorin und Soziologin Fatima Mernissi ist am 30.11.2015 im Alter von 75 Jahren gestorben. In ihren Schriften setze sie sich kritisch mit der Lage der Frauen in der muslimischen Welt auseinander. 2003 wurde die Autorin gemeinsam mit der amerikanischen Schriftstellerin Susan Sontag mit dem Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur ausgezeichnet. Sie war eine wichtige Vordenkerin des arabischen Feminismus.

Wer sich mit ihren Texten auseinander setzen möchte, findet in der FrauenGenderBibliothek Saar folgende ausleihbare Werke von Fatima Mernissi:

  • Die islamische Konzeption einer aktiven weiblichen Sexualität (Artikel in: Abschied von Harem? Selbstbilder – Fremdbilder muslimischer Frauen) (2004)
  • Der Harem in uns: Die Furcht vor dem Anderen und die Sehnsucht der Frauen (1994)
  • Dreams of Trespass – Tales of a Harem Girlhood (1994)
  • Der Harem ist nicht die Welt – Elf Berichte aus dem Leben marokkanischer Frauen (1988) (Fatima Mernissi als Herausgeberin)
  • Geschlecht Ideologie Islam (1987)

Ergänzende Information:

Artikel zu ihrem Lebenswerk auf SpiegelOnline Kultur vom 30.11.2015

04. Dezember 2015 von petrastein
Kategorien: Buch-Tipps, Frauen, Gender und mehr, News | Schreibe einen Kommentar