Online-Workshop für Gründerinnen und gründungsinteressierte Frauen

Fehler machen ist perfekt!

So lautet das Motto des digitalen Treffens für gründungsinteressierte Frauen aus aller Welt am 14. September um 18.00 Uhr.

Die Kooperationsveranstaltung der Netzwerkstelle Frauen im Beruf/Arbeitskammer des Saarlandes, der FITT gGmbH, und der FrauenGenderBibliothek Saar will gründungsinteressierte Frauen im Saarland dazu ermutigen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Die Statistik zeigt nämlich, dass Frauen seltener gründen als Männer. Dabei sind die Hürden für Migrantinnen noch viel höher.

„Die Angst vor Fehlern, vor dem Scheitern, und davor, die eigene Kraft zu zeigen, ist gerade bei Frauen oftmals größer, die sie so sozialisiert sind, zunächst perfekt sein zu müssen, bevor sie ihre Idee konkret umsetzen. Deswegen zögern häufig vor allem kompetente, erfahrene Frauen, ihre Geschäftsideen zu verwirklichen. Wir wollen Frauen dazu ermutigen, ihre Kompetenzen zu zeigen, weiterzuentwickeln sowie auch Fehler zu machen und daraus zu lernen.“ Dies, so Sera Babakus, Leiterin des Projektes „MIGIRS – Migrantinnen und Migranten gründen im Saarland“ bei der FITT gGmbH in Saarbrücken, gehöre zu jedem Gründungsprozess.

Die Teilnehmerinnen der Veranstaltung werden Ansprechpartnerinnen aus dem Netzwerk „SOG-Saarland Offensive für Gründung“ im Saarland kennenlernen, sich mit anderen Frauen austauschen, und ihr persönliches und berufliches Netzwerk erweitern können. Das Sahnehäubchen: virtuelle Übungen mit Schauspielerin und Unternehmerin Cecilia Paladines von Los Paladines Coaching und Training.

Herzlich eingeladen sind Frauen aus aller Welt. Die Veranstaltung wird kultursensibel in deutscher Sprache per ZOOM-Videochat durchgeführt und eignet sich auch für neuzugewanderte Frauen.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird per Email gebeten an: babakus@fitt.de

 

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation folgender Initiativen:

Die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ bei der Arbeitskammer des Saarlandes und das Projekt „MIGRIS – Migrant*innen und Migranten gründen im Saarland“ bei der FITT gGmbH werden vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Das Projekt „Perspektive Neustart – The Human Safety Net“ bei der FITT gGmbH wird durch die Schöpflin Stiftung und die generali Stiftung „The Human Safety Net“ gefördert.

Das Projekt „MiNET Saar – MentoringNetzwerk für Migrant*innen“ ist in Trägerschaft der frauenbibliothek e.V. und wird durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Frauen Saarland gefördert.