Buch-Tipps

The Kids are all right

The Kids are all right

Von Lisa Cholodenko ||

Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) leben den sonnigen Traum des klassischen Familienglücks im Süden Kaliforniens mit Häuschen und ihren zwei Kindern, Joni (Mia Wasikowska) und Laser (Josh Hutcherson). Als die beiden Teenager jedoch heimlich ihren biologischen Vater Paul (Mark Ruffalo), einen überaus charmanten und coolen Junggesellen, ausfindig machen, gerät das traute Heim ins Wanken.

»The Kids are all Right« kombiniert auf einzigartige Weise komödiantische Überraschungen mit packenden emotionalen Wahrheiten und zeichnet mit den Oscar-Preisträgerinnen Annette Bening und Julianne Moore ein witziges und tiefgehendes Porträt einer modernen Familie.

Posted by Anke in Buch-Tipps
Geschichte einer Liebe

Geschichte einer Liebe

Von Angela Steidele ||

Adele Schopenhauer und die Rheingräfin Sibylle Mertens-Schaaffhausen verband eine leidenschaftliche Liebe – zu einer Zeit, als es Liebe zwischen Frauen offiziell gar nicht geben durfte. »Unrecht, Wahnwitz, Tollheit« nannte ihre Umgebung ihre leidenschaftliche Liebe. Doch gegen alle Widerstände blieben sie ein Leben lang zusammen: die »Rheingräfin« Sibylle Mertens und die Schriftstellerin Adele Schopenhauer. An Hand unveröffentlichter Quellen erzählt Angela Steidele die unerhörte Geschichte der beiden Frauen inmitten der Goethe-Zeit.

Das Buch war für den Sachbuchpreis 2010 von NDR Kultur nominiert (Shortlist) und wurde von www.gaybooks.de (»Unsere Besten 2010«) und von www.immer-schoen-sachlich.de (»Bestes erzählendes historisches Sachbuch 2010«) ausgezeichnet.

»Angela Steidele hat dieser Liebe ein doppeltes Denkmal gesetzt: staunenswert in seiner Mitteilung, hinreißend in der Erzählung. « (Spiegel )

»Angela Steidele enthüllt vor dem staunenden Leser eine Welt, von deren Vielgestaltigkeit er nichts geahnt hat. « (Süddeutsche Zeitung)

Suhrkamp / Insel Verlag 2010
Gebunden, 336 Seiten, ISBN: 978-3-458-17454-7
D: 24,80 €
A: 25,50 € / CH: 35,50 sFr

Posted by Anke in Buch-Tipps
Die Rechte der Anderen

Die Rechte der Anderen

Von Seyla Benhabib ||

Nationalstaatliche Grenzen definieren die einen als Mitglieder, die anderen als Fremde. Wenn aber die staatliche Souveränität zunehmend ausfranst und die nationale Staatsbürgerschaft immer mehr ausfasert, wie es im Gefolge der Globalisierung geschieht, dann werden auch ihre Definitionen immer unklarer. Hier sieht Seyla Benhabib eine der dringlichsten und problematischsten Aufgaben der heutigen Weltpolitik. In »Die Rechte der Anderen« untersucht Benhabib die Prinzipien und Praktiken zur Einbindung von Fremden und Immigranten in die bestehende politische Praxis. Sie greift dabei auf aktuelle Beispielfälle zurück, unter anderem auf den »Kopftuchstreit« in Frankreich und Deutschland. Benhabib plädiert – im Sinne Kants – für einen moralischen Universalismus und kosmopolitischen Föderalismus. Sie tritt ein für durchlässige Grenzen – nicht für absolut offene –, wobei sie sich nicht nur für das Recht von Flüchtlingen und Asylsuchenden auf Aufnahme stark macht, sondern auch für das regulative Recht der Demokratien.

Suhrkamp Verlag (Frankfurt/M) 2008.
225 Seiten. ISBN 978-3-518-41998-4.
D: 24,80 EUR,
A: 25,50 EUR, CH: 42,50 sFr.

Posted by Anke in Buch-Tipps
Einspruch!

Einspruch!

Reden von Frauen ||

»Und nun – verurteilen Sie mich!« sprach Rosa Luxemburg, angeklagt wegen »Volksverhetzung“, weil sie sich gegen die allgemeine Kriegseuphorie 1914 gewandt hatte. »Genossen, eure Veranstaltungen sind unerträglich!« schleuderte Helke Sander anno 68 dem ganzen männlich bornierten SDS entgegen, und Waltraud Schoppe sah sich einem tobenden Bundestag gegenüber, als sie es wagte, von Vergewaltigung in der Ehe zu sprechen. Der Band versammelt die berühmtesten Reden von Frauen aus der deutschen Geschichte und beweist, dass die traditionell immer männlich konnotierte Redekunst längst dabei ist, von Frauen erobert zu werden. – Mit einem Geleitwort von Renate Künast.

Hrsg.: Wagner-Egelhaaf, Martina; Tonger-Erk, Lily
Reclam Verlag; 232 S.
ISBN: 978-3-15-020218-0
EUR (D): 11,95
EUR (A) 12,30 / CHF 17,90

Posted by Anke in Buch-Tipps
Blumenberg

Blumenberg

Von Sybille Lewitscharoff ||

Groß, gelb, gelassen: mit berückender Selbstverständlichkeit liegt eines Nachts ein Löwe im Arbeitszimmer des angesehenen Philosophen Blumenberg. Ein raffinierter Studentenulk? Oder nicht doch viel eher eine Auszeichnung von höchster Stelle – für den letzten Philosophen, der diesen Löwen zu würdigen versteht?

Das Auftauchen des Tieres wirkt in mehrerlei Leben hinein, nicht nur in das Leben Blumenbergs. Ohne es zu merken, gerät auch eine Handvoll Studenten in seinen Bann, unter ihnen der fadendünne Gerhard Optatus Baur, ein glühender Blumenbergianer, und die zarte, hochfahrende Isa, die sich mit vollen Segeln in den Falschen verliebt. »Blumenberg« ist nur nebenbei eine Hommage an einen großen Philosophen, vor allem ist es ein Roman voll mitreißendem Sprachwitz, ein Roman über einen hochsympathischen Weltbenenner, dem das Unbenennbare in Gestalt eines umgänglichen Löwen begegnet.

Suhrkamp Verlag 2011
Gebunden, 220 Seiten, ISBN: 978-3-518-42244-1

D: 21,90 €
A: 22,60 € / CH: 31,50 sFr

Posted by Anke in Buch-Tipps
Muttergefühle

Muttergefühle

Von Rike Drust ||

Rike Drust hat eine ehrliches Buch gesucht, was es bedeutet, Mutter zu sein – vergeblich. Deshalb hat sie selbst zum Stift gegriffen und ihre Erfahrungen aufgeschrieben. Um Frauen Mut zu machen, genau die Mutter zu sein, die sie sein wollen und können. Ohne auf die Belehrungen und ach so klugen Ratschläge zu hören, die man allerorts bekommt, wenn man mit rundem Bauch oder Kinderwagen auftaucht.

Die »Gesamtausgabe« ihrer Muttergefühle beschreibt den Druck glücklich sein zu müssen, genauso wie die ständigen Schuldgefühle wegen allem (und nichts), die Wut, weil der Partner weiterhin seinem Beruf nachgehen kann, oder das Überglück, wenn das Kind zurückliebt.

»Dieses Buch ist ein Tag der offenen Tür in meinem Leben. Und jede Mutter ist eingeladen, sich wie zu Hause zu fühlen.«

Posted by Anke in Buch-Tipps