Gender-Kompetenz-Pool

fgbs_gender-kompetenz-pool

  1. Stiftungen
  2. Wissenschaft und Forschung
    1. Nationale (universitäre und außeruniversitäre) wissenschaftliche Netzwerke und Einrichtungen
    2. Internationale (universitäre und außeruniversitäre) wissenschaftliche Netzwerke und Einrichtungen
    3. Frauen/Gender-Forschungs- und Dokumentationszentren, Bibliotheken, Archive
    4. Datenbanken
  3. Politik, Medien und Diverses
    1. Feminismus/Lesben/Queer
    2. Frauenpolitik/Gender Mainstreaming
    3. Frauenorganisationen
    4. Medien
    5. Gesundheit
  4. Bildung und Beruf
    1. Gender im Bildungswesen
    2. Berufsverbände/Fort- und Weiterbildung
    3. Existenzgründung
  5. Kommunikation und Freizeit
    1. Soziale Netzwerke/Blogs
    2. Urlaub/Reise/Frauenbildungshäuser

Stiftungen

Filia – Frauenstiftung

filia. die frauenstiftung fördert als Gemeinschaftsstiftung Frauenprojekte international.

Stiftung Aufmüpfige Frauen

Die Stiftung Aufmüpfige Frauen fördert Frauen, die aus eigener Kraft etwas Originelles geleistet haben, das dem Gemeinwohl dient. Die Stiftung unterstützt Frauen, die etwas sozial und kulturell Kreatives schaffen, das vorbildlich für andere sein kann und menschliche Umwelt humanisiert.

Stiftung Fraueninitiative

Die Stiftung fördert solche in- und ausländische Frauen, Frauen- und Mädchengruppen und Projekte von Frauen, die in Denken, Wollen und Handeln von emanzipatorischen Fraueninteressen geleitet werden. Der Stiftungszweck verwirklicht sich durch wissenschaftliche, bildende und kulturelle Aktivitäten wie die Durchführung und Förderung von Projekten, Veranstaltungen und Unterstützung von Tagungen und Kongressen, Förderung von Veröffentlichungen und Publikationen in allen Medienformen einschließlich Ausstellungen, Vergabe von Stipendien und Förderpreisen,

Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Die im Jahre 2004 gegründete Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Die Stiftung will helfen zu verhindern, dass hervorragende Talente der wissenschaftlichen Forschung verloren gehen. Sie richtet sich an Doktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin.

Ingrid zu Solms-Stiftung

Die IzS-Stiftung will – entweder selbstständig operativ oder über andere Organisationen – gemäß vorgegebener Kriterien Frauen in der Wissenschaft stützen, ihre kulturellen Leistungen auszeichnen, weltweit Kinder- und Jugenderziehung fördern, Menschenrechte einfordern, Völkerverständigung anregen.

Mama Cash (niederländische Initiative)

Mama Cash supports pioneering initiatives by women worldwide which contribute to strengthening the position of women and improving their rights. By financing women’s initiatives in Africa, Asia and the Pacific, Europe, the Middle East, Latin America and the Caribbean, Mama Cash helps give women greater influence on their own lives and environments. This means that Mama Cash is investing in a better future for women and girls, worldwide. And men benefit as well.

Stiftung »Frauen in Europa«

Die private Stiftung Frauen in Europa mit Sitz in Frankfurt am Main hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erforschung der Position von Frauen im zivilgesellschaftlichen Prozess der Erweiterung Europas zu fördern. Die Stiftung Frauen in Europa fördert wissenschaftliche und kulturelle Projekte, die international vergleichend angelegt sind und die sich kritisch mit den kulturellen und geschlechterpolitischen Aspekten von Frauen in Europa beschäftigen.

Sappho Frauenwohn-Stiftung

Die Sappho-Stiftung setzt sich dafür ein, Perspektiven zu entwickeln, die die Anonymität und Isolation von Lesben im Alter vermeiden soll. Sie möchte es älteren Lesben ermöglichen, eigenständig zu leben. Der Stiftung ist es ein wichtiges Anliegen, dafür zu sorgen, Vermögen oder Teile von Vermögen und Besitz, welches Lesben sich während ihres Lebens erarbeitet haben, auch für Lesben zu erhalten.

Hannchen-Mehrzweck-Stiftung

Die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung (HMS) ist die größte deutsche Stiftung, die sich für die Emanzipation von Schwulen und Lesben einsetzt. Sie fördert Projekte und/oder Initiativen von gemeinnützigen Vereinen, die im weitesten Sinn durch Bildungsarbeit dazu beitragen, das Selbstbewusstsein, die Identität und die Handlungsspielräume von Lesben und Schwulen in der Gesellschaft zu stärken.

Deutsche Stiftung Frauen- und Geschlechterforschung

Die Stiftung leistet ihren gesellschaftlichen Beitrag in der Frauen- und Geschlechterforschung durch direktes materielles und immaterielles Unterstützen von gezielten Projekten, inklusive eigener Projekte, durch Informieren über Frauen- und Geschlechterthemen in unterschiedlichen Bereichen sowie durch das Zusammenbringen von Anbietern und Suchenden im Bereich Frauen- und Geschlechterforschung.

International Network of Women’s Funds

As a global network and a movement for social justice, Women’s Funding Network accelerates women’s leadership and invests in solving critical social issues – from poverty to global security – by bringing together the financial power, influence and voices of women’s funds.

Maecenia-Stiftung Frankfurt

Die Frankfurter Stiftung maecenia für Frauen in Wissenschaft und Kunst hat sich der Förderung von Frauen verschrieben, die zukunftsweisende Projekte auf allen Gebieten der Wissenschaft, Kunst und Kultur verfolgen. Insbesondere unterstützt maecenia Projekte, die sich aus der Perspektive von Frauen kritisch und konstruktiv mit der Gesellschaft auseinandersetzen und die interdisziplinär angelegt sind. maecenia will damit die Präsenz von Frauen in Wissenschaft und Kunst stärken.

Divida gemeinnützige Stiftung

Die divida-Stiftung entwickelt und fördert innovative und zukunftsweisende Frauen- und Mädchen-Projekte, die einen Beitrag zu einer geschlechtergerechteren Gesellschaft leisten. Sie sorgt für ein zielgerichtetes Zusammenbringen von Vermögen materieller und ideeller Art. Als Förderung wird jede Aktivität betrachtet, die in diesem Sinne neue Perspektiven für Frauen und Mädchen schafft: Einzel- oder Gruppenförderung, Veranstaltungen, Erschließung von materiellen und politischen Räumen sowie Lobbyarbeit.

Förderverein Gerda Weiler

Zu den Aufgaben der Gerda-Weiler-Stiftung gehört die Förderung der fachübergreifenden Arbeit von Autorinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen auf den Gebieten der Anthropologie, Geschichte, Sozialwissenschaften, Religion, Philosophie, Medizin, Biologie, Spiritualität, Sprachwissenschaft, Kunst und Musik. Weiterhin fördert sie die Wahrung, Verbreitung und Fortentwicklung des Wissens und der Ideen von Gerda Weiler.

Karin Burmeister-Stiftung

Die KARIN BURMEISTER STIFTUNG fördert kleine, innovative Frauenprojekte. Die Stiftung versteht sich als Anstoßgeberin gerade da, wo Fördermöglichkeiten fehlen. Der KARIN BURMEISTER STIFTUNG ist es ein besonderes Anliegen, dass Frauen und Mädchen lernen, souverän und kompetent mit dem Computer umzugehen.

Wissenschaft und Forschung

A. Nationale (universitäre und außeruniversitäre) wissenschaftliche Netzwerke und Einrichtungen

Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)

Diese Homepage gibt einen Überblick über die Einrichtungen und Institutionen, die im Bereich der deutschsprachigen Gender Studies arbeiten und sich zu einem Dachverband zusammengeschlossen haben. Die Seite bietet Informationen zu den beteiligten Einrichtungen sowie zu den Aktivitäten, Arbeitstagungen und Arbeitsgruppen der KEG.

Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)

Der Verein fördert die wissenschaftliche historische Frauen- und Geschlechterforschung und  zielt darauf, diese in der Wissenschafts- und Kulturlandschaft der Bundesrepublik, inner- wie außerhalb der Universitäten, dauerhaft zu verankern und den wissenschaftlichen Austausch zwischen allen, die zur Frauen- und Geschlechtergeschichte arbeiten, zu intensivieren.

BUKOF – Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen

Die BuKoF ist der Zusammenschluss der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen. In der BuKoF wirken die Mitglieder zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Bereich der Frauenförderung und Gleichstellung an Hochschulen zusammen. Die BuKoF vertritt insbesondere die Interessen der Frauen an Hochschulen für alle Hochschultypen und Mitgliedergruppen.

Afg Berlin – Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen an den Berliner Hochschulen

Die afg Berlin – Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen an den Berliner Hochschulen – ist ein Kompetenznetzwerk von Frauen- und GeschlechterforscherInnen. Sie fördert die systematische Profilbildung der Einrichtungen und initiiert hochschulübergreifende Kooperationen in Forschung und Lehre. Dabei trägt sie den Besonderheiten der Geschlechterforschung an den beteiligten Hochschulen Rechnung und stärkt so den Wissenschaftsstandort Berlin.

Arbeitskreis »Politik und Geschlecht« in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW)

Der Arbeitskreis »Politik und Geschlecht« besteht seit 1991. Eine Gruppe von Politologinnen ergriff damals die Initiative, eine Vernetzung zwischen politikwissenschaftlich und politisch arbeitenden Frauen in Wissenschaft, politischen Verbänden, Institutionen und Projekten aufzubauen. Kontakte und Austausch zwischen Hochschulfrauen und nicht-institutionell verankerten Frauen- und Geschlechterforscherinnen sowie mit der theoretischen und praktischen Arbeit von Frauenprojekten waren bis dahin selten. Der Hintergrund dieser Gründung war (und ist) die Männerdominanz sowohl in der Politik als auch in der Politikwissenschaft.

Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht (Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e. V.)

Die Kategorie Geschlecht als wesentliches Strukturelement jeglicher Kommunikation zu begreifen, das ist die zentrale gemeinsame Auffassung der Mitglieder der Fachgruppe „Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht”. Damit erhebt die medien- und kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung den Anspruch, als kritische Forschung alle Felder der Kommunikationswissenschaft zu bearbeiten.

GendA – Forschungs- und Kooperationsstelle Arbeit, Demokratie, Geschlecht

Seit dem 1. März 2005 existiert GendA – Forschungs- und Kooperationsstelle Arbeit, Demokratie, Geschlecht am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. GendA ist hervorgegangen aus dem BMBF-finanzierten Projekt GendA – Netzwerk feministische Arbeitsforschung, das sich im Zeitraum 2002 bis 2005 mit der Debatte um die Zukunft der Arbeit und die Arbeit der Zukunft unter Geschlechterperspektive befasst hat. Ziel ist die Integration der Geschlechterperspektiven in den gesellschaftlichen Diskurs über die Zukunft der Arbeit und die Entwicklungsperspektiven der Demokratie. Die Aufgabenbereiche der Forschungs- und Kooperationsstelle bestehen in der Vernetzung und Kommunikation (Marburger Arbeitsgespräche und Buchreihe) sowie der Unterstützung von Forschungsprojekten.

Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen

Das gFFZ – das Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen – ist eine gemeinsame Einrichtung der Fachhochschule Frankfurt am Main, der Technischen Hochschule Mittelhessen, der Hochschulen Darmstadt, Fulda und RheinMain sowie der Evangelischen Hochschule Darmstadt.

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Hintergrund der Gründung dieses Netzwerkes war die Kritik von Wissenschaft und Politik an der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern und der vernachlässigten Beiträge von Frauen zu Wissen, Kultur und Gesellschaft. Aktuell vernetzen sich 83 ProfessorInnen und 108 WissenschaftlerInnen an über 25 Hochschulen des Landes im „Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW“. Das breite interdisziplinäre Spektrum der Mitglieder ermöglicht theoretisch und methodisch vielfältige Perspektiven auf Forschungsfelder der Frauen- und Geschlechterforschung.

Netzwerk Gender Studies an der Ruhr-Universität Bochum

Das Netzwerk Gender Studies an der Ruhr-Universität Bochum ist ein Zusammenschluss von sechs Professuren aus dem Netzwerk Frauenforschung NRW (Film- und Fernsehwissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte, Kunstgeschichte und Soziologie).

Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Die Sektion veranstaltet regelmäßig Tagungen und gestaltet eigene Veranstaltungen auf den Kongressen der DGS. Die Sektion publiziert jährlich zwei bis drei Rundbriefe. Der Rundbrief informiert über wissenschaftliche Aktivitäten innerhalb der DGS und der Sektion: Ankündigungen von Tagungen, Kongressberichte, Call for Papers nationaler und internationaler Wissenschaftsvereinigungen, Buchveröffentlichungen von Mitgliedern. Die Sektion gibt im Verlag „Westfälisches Dampfboot“ (Münster) eine eigene Buchreihe „Forum Frauen- und Geschlechterforschung“ heraus.

Deutscher Akademikerinnen Bund e. V.

Ziel dieses Vereins ist es, Akademikerinnen zu befähigen, ihr Fachwissen wirkungsvoll zu nutzen, den Status von Frauen und Mädchen durch Gendermainstreaming zu verbessern, lebenslanges Lernen zu fördern sowie dem Lebensmodell Karriere mit Kindern zum Erfolg zu verhelfen.

Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin

Die Akademie engagiert sich für eine Gesellschaft, in der Frauen und Männer ihre Potenziale in allen Bereichen des Lebens entfalten können. Mit ihren innovativen Programmen fördert sie Frauen mit Führungspotenzial und unterstützt Frauen und Männer in ihrer Karriereplanung und bei der Vereinbarung von Beruf und Familie. Die Europäische Akademie berät Wirtschaft und Politik zur Förderung von Chancengleichheit, Vielfalt und Work-Life-Balance und wir erstellen Studien zu diesen Themen.

Gesellschaft Deutscher Akademikerinnen e. V.

Die Gesellschaft Deutscher Akademikerinnen e.V. vertritt die Anliegen von Akademikerinnen aus allen Bereichen der Gesellschaft – aus Hochschule, Schule, Wirtschaft, Politik, Kultur oder Recht – im In- und im Ausland. Die GDA setzt sich aktiv für die berufliche und gesellschaftliche Gleichstellung von Frauen ein. Oberstes Ziel ist die Umsetzung unserer Forderungen in die politische Praxis.

Kompetenzzentrum »Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie« des Vereins »Frauen geben Technik neue Impulse« e. V.

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit fördert und bindet das Potenzial von MINT-Frauen.

Verband Baden-Württembergischer Wissenschaftlerinnen (VBWW)

Der Verband Baden-Württembergischer Wissenschaftlerinnen vertritt Wissenschaftlerinnen und Studentinnen aus verschiedenen Disziplinen und Arbeitsbereichen. Zu Fragen der Hochschul- und Wissenschaftspolitik erarbeitet er Stellungnahmen und Empfehlungen. Er sucht den Dialog zur Politik, Wirtschaft und  zu Frauenvereinigungen/-gruppen. Die Ziele des VBWW sind die Erhöhung des Anteils der Wissenschaftlerinnen im gesamten Hochschulbereich sowie in anderen wissenschaftlichen Institutionen und die Förderung der Nachwuchswissenschaftlerinnen. Der Verband unterstützt Forschungsvorhaben zu frauenspezifischen Themen und die Darstellung der wissenschaftlichen Leistungen von Frauen.

Institut für Queer Theory

Das »Institut für Queer Theory« ist ein Zentrum der Forschung, der Theoriebildung und des internationalen Austauschs im Feld der Queer Theory.

GLOW – Global Center for Women’s Studies and Politics der Heinrich-Böll-Stiftung

Das Feministische Institut versteht sich als Brücke, als Vermittlerin zwischen feministischer Theorie und Praxis. Es greift Alltagserfahrungen von Frauen und feministische Erkenntnisse auf, stellt sie öffentlich zur Diskussion und fördert den Austausch zwischen feministischer Forschung und  praktischer Politik.

Center of Excellence Women and Science (CEWS)

Center of Excellence Women and Science CEWS ist der nationale Knotenpunkt zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Das CEWS fungiert als Think Tank für dieses Politikfeld, gibt Denkanstöße, initiiert Veränderungsprozesse, die es wissenschaftlich begleitet und gestaltet die erforderlichen Transferprozesse zwischen Wissenschaft und Politik aktiv mit.

Wissenschaft und Forschung

B. Internationale (universitäre und außeruniversitäre) wissenschaftliche Netzwerke und Einrichtungen

AOIFE – Association of Institutions for Feminist Education and Research in Europe

AOIFE is a European association for Women’s Studies based on institutional membership. It links institutions dedicated to initiating and supporting feminist education and research in Europe. Furthermore it is a forum for collectively addressing and acting on issues concerning Women’s Studies by means of co-operation and networking. It is also a platform from which to submit carefully drafted applications for funding from the EU and other international organisations.

ATHENA – Advanced Thematic Network in Activities in Women’s Studies in Europe

It is a Socrates Thematic Network Project in which currently 105 Women’s and Gender Studies Programmes at universities, research institutes and documentation centres in Europe participate.

EuGeStA

EuGeStA is an international network which brings together European researchers working from the perspectives developed in Gender Studies in different disciplinary fields of Antiquity: literature, philosophy, history, history of art, history of religion, law, medicine, economics, archaeology etc.

Gender Studies Network – Linkedin

This group connects Gender Studies Professionals worldwide. Aims are to strengthen the network, to exchange information and inspiration.

WeAVE

WeAVE is a network for European gender studies students, postgraduate students, PhDs, post-doc researchers, junior teachers or anyone else interested in this field of study. WeAVE emerged from the ATHENA Student Forum, an international network of students that was formed inside the Thematic Network for European Women’s Studies, ATHENA.

NOG – Nederlandse Onderzoekschool voor Genderstudies

The Netherlands Research School of Genderstudies (NOG) provides a national platform for gender research and teaching by faculty members from various Dutch universities and it offers a highly successful training programme and environment for postgraduate and PhD students since 1995.

Women’s Studies and Gender Research

UNESCO has launched this network to support development of women’s studies and gender research. The UNESCO Network of Women’s Studies and Gender Research (WS/GR), launched from within the Human Rights and Gender Equality Section, Social and Human Sciences Sector, is the first of its kind to involve institutions from across the globe. It aims at promoting policy oriented research on and advocacy for women’s rights and gender equality, building capacities and advancing women studies (as part of the teaching of social and human sciences), and strengthening collaboration among university/ research centers on women and gender issues across continents.

Gender and Development Network (Gadnet)

GADNET evolved out of Global Gender Studies. GADNET – Gender and Development Network, is a national network open for researchers based in Sweden with a gender perspective on global development issues.

HILMA – University network for gender studies

HILMA – the University network for Gender Studies is a cooperation project between seven gender studies units in Finland. Hilmas goal is to ensure cooperation in women’s studies on the national level. Hilma organises and arranges both traditional and virtual courses. It is involved in planning and organising national Doctoral Studies together with the Gender System Graduate School, as well as the cooperation between local Master Programmes.

Feminist and Women’s Studies Association

The FWSA is a UK-based network promoting feminist research and teaching, and women’s studies nationally and internationally. Through its elected executive committee, the FWSA is involved in developing policy on issues of central importance to feminist scholars in further and higher education, supporting postgraduate events and enabling feminist research.

NOISE – Network Of Interdisciplinary Women’s Studies in Europe

NOI♀SE stands for the Network Of Interdisciplinary Women’s Studies in Europe. It originates in the framework of the ERASMUS programme on Higher Education, which is part of the SOCRATES programme of the European Union. The goal of the NOI♀SE exchange programme is to allow students of the partner universities to follow courses in Women’s Studies at the host university or to work on the preparation of their thesis. The students get academic recognition at the home university for the work they do abroad. Furthermore NOI♀SE organizes staff exchanges between partner universities, organises a yearly Summer School and is working towards a European Diploma in Women’s Studies.

National Women’s Studies Association

The National Women’s Studies Association (NWSA) is dedicated to furthering the development of women’s studies at every educational level in every setting. NWSA provides a forum for dialogue and collective action among women committed to feminist education and change. The association holds conferences, publishes resources on women’s studies, offers awards and scholarships, sponsors caucuses and task forces, and has workshops for administrators.

Women’s International Studies Europe (WISE)

European association for individuals and institutions involved in women’s studies, founded in 1990. WISE seeks to further feminist critiques of knowledge, and support practices and research, which will improve the quality of women’s lives.

WUN – Worldwide Universities Network

The network mainly deals with research about Gender and Climate Change.

Wissenschaft und Forschung

C. Frauen/Gender Forschungs- und Dokumentationszentren, Bibliotheken, Archive

Amazone (Brüssel, Belgien)

Archives du Feminisme (Angers, Frankreich)

Arcidonna (Italien)

Ariadne – frauenspezifische Information und Dokumentation

BAUW – Bulgarian association of university women

BeWiSe – Belgian women in science

Bibliothèque Léonie Lafontaine (Brüssel, Belgien)

Bibliothèque Marguerite Durand (Paris, Frankreich)

Bildwechsel – Dachverband für Frauen / Medien / Kultur (Hamburg, Deutschland)

Centre for Interdisciplinary Gender Studies (Leeds, England)

Center for Women’s Studies at the University of York (England)

Centrum voor Vrouwenstudies (Nijmegen, Holland)

Cornelia Goethe Centrum (Frankfurt am Main, Deutschland)

D.I.W.A. Frauenforschungsstelle Münster e. V.

European Institute for Gender Equality (EIGE) (Vilnius, Lettland)

EPWS – European platform of women scientists

European Women’s Lobby

Feminismus.CZ (Tschechien)

feminoteka (Warschau, Polen)

FemNet (Schweiz)

FIBIDOZ – Frauenarchiv und -bibliothek (Nürnberg, Deutschland)

Forschungsplattform Neuverortung Frauen- und Geschlechtergeschichte (Universität Wien)

Frauenakademie München (Deutschland)

Frauenarchiv des Instituts für Politische Wissenschaft (Hannover, Deutschland)

Frauen-Kultur-Archiv (Düsseldorf, Deutschland)

FrauenStadtArchiv Dresden (Deutschland)

FREIA – The Feminist Research Centre (Aalborg, Dänemark)

Hamburger Frauenbibliothek

The Hypatia Trust (Großbritannien)

ICIWF – Information Center of the Independent Women’s Forum (Moskau, Rußland)

i.d.a.-dachverband (Dachverband der deutschsprachigen Frauen-/Lesbenbibliotheken, Dokumentationsstellen und Archive)

IDEA Bibliotheek (Utrecht, Niederlande)

IHLIA – Internationaal Homo/Lesbisch Informatiecentrum en Archief (Amsterdam, Holland)

IKAM – Istanbul Research Centre on Women (Türkei)

Institut für Feministische Biographieforschung (Hannover, Deutschland & Boston, USA)

Interdisziplinäres Frauenforschungs-Zentrum IFF (Bielefeld, Deutschland)

Interdisziplinäres Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung IZFG (Bern, Schweiz)

KILDEN – Information Centre for Gender Research (Norwegen)

Koordinationen for Konsforskning (Kopenhagen, Dänemark)

Koordinationsstelle Frauenstudien/Frauenforschung (Hamburg, Deutschland)

Kvinder i filosofi (Dänemark)

KVINFO (Kopenhagen, Dänemark)

LSE – Gender Institute (London, England)

Louise-Otto-Peters-Gesellschaft

Minna (Helsinki, Finnland)

Mnémosyne – Association pour le développement de l’histoire des femmes et du genre

MONAliesA – Frauenbibliothek (Leipzig, Deutschland)

Nordic Institute for Women’s Studies and Gender Research (NIKK) (Skandinavien)

Russian Feminism Resources (Russland)

Sammlung Frauennachlässe (Österreich)

schema f – frauen- und lesbenbibliothek (Zürich, Schweiz)

Server Donne (Italien)

Schweizerisches Sozialarchiv / Frauenbewegung (Zürich, Schweiz)

Storia delle Donne (SdD) (Italien)

Swedish Women’s Struggle for Suffrage (Schweden)

Verein Feministische Wissenschaft (Schweiz)

Women’s Education Research and Resource Centre (Dublin, Irland)

Women’s Museum in Denmark (Århus, Dänemark)

Women’s History Collections (Göteburg, Schweden)

Women’s Library and Information Center Foundation (Istanbul, Türkiye)

The Women’s Library (London, England)

Wyborada-Frauenbibliothek (St. Gallen, Schweiz)

Xantippa (Finnland)

Zeny a veda (Tschechische Republik)

Zentrum Gender Studies d. Univ. Basel (Schweiz)

Zentrum Gender Studies (Bremen, Deutschland)

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (Berlin, Deutschland)

Wissenschaft und Forschung

D. Datenbanken

GenderWiki

African Women’s Bibliographic Database

English language database (beginning 1974) indexes over 40.000 articles from over 325 English language and multi-lingual journals and periodicals that specialize in African Studies or consistently cover the African continent.

Archiv der Deutschen Frauenbewegung

Diese Datenbank liefert Materialien zur Geschichte von Frauen und Frauenbewegung in Deutschland im Zeitraum 1800–1967. Sie enthält den Buch- und Zeitschriftenbestand der Bibliothek des Archivs der deutschen Frauenbewegung.

biografiA

Biographische Datenbank und Lexikon österreichischer Frauen

FrauenVereineArchivierung (FrauVerA)

FrauVerA ist eine Internetpräsentation, die Frauenvereine und -verbände mit Tipps und Hinweisen bei der Archivierung ihrer Unterlagen unterstützen möchte – sei es beim Aufbau eines eigenen Archivs oder bei der Vorbereitung für die Aufbewahrung in einem anderen Archiv.

Datenbank Frauen- und Geschlechterforscherinnen

Diese WissenschaftlerInnendatenbank dient der Information über Expertinnen der Frauen- und Geschlechterforschung und ihrer Arbeitsgebiete.

Early Modern Women Database

Die Datenbank bietet hauptsächlich Links zu Internet-Quellen für die Frauenforschung der Frühneuzeit in Europa und Amerika. Im Fokus steht die Periode 1500 bis 1800.

European Database: Women in Decision Making

Die Datenbank liefert Informationen über Frauen in politischen Entscheidungspositionen in den Staaten der Europäischen Union.

FemBio

Die FemBio-Datenbank verzeichnet über 31.000 bedeutende Frauen aller Epochen und Länder, die nach zahlreichen Kriterien (circa 250 Attribute) durchsucht und verknüpft werden können. Seit 1982 wurden Daten gesammelt, täglich kommen neue hinzu.

Feministisch theologischer Online Schlagwortkatalog

Der Theologische Schlagwortkatalog für Genderforschung ist eine Datenbank, die neben dem Schwerpunkt Feministische Theologie und Gender Studies u.a. auch Feministische Theorie, Philosophie, Soziologie und Medizinische Ethik umfasst.

FrauenMediaTurm

Die Online-Datenbank ist eine Literaturdatenbank zu frauenrelevanten und feministischen Themen. Sie umfasst zurzeit mehr als 42.000 Nachweise.

GenderInn

Sekundärliteratur zur feministischen Literaturwissenschaft und zur Geschlechterforschung mit deutlichem Schwerpunkt auf der britischen und amerikanischen Literatur aller Epochen.

Gifts of Speech

Volltext-Reden von prominenten zeitgenössischen Frauen (von Bella Abzug über Rigoberta Menchu bis Janet Yellen) vorzugsweise aus dem angloamerikanischen Raum.

glbtq/online queer encyclopedia

An online-encyclopedia of gay, lesbian, bisexual, transgender & queer culture.

IHLIA

Der Online-Katalog bietet Periodika, Bücher, Graue Literatur, Bild- und Tondokumente zur Homosexuellen- und Lesbenbewegung.

IRC Wash Library

Online-Katalog der umfangreichen Bestände des „International Information Centre and Archives for the Women’s Movement“ in Amsterdam.

FFBIZ

In dieser Datenbank registriert sind unterschiedliche Dokumente zum Hintergrund, den Aktivitäten und Auswirkungen der Frauenbewegungen sowie der Geschlechterbeziehungen seit 1968.

KVINFO

Online-Katalog der Bibliothek des dänischen Informationszentrums für Frauen- und Geschlechterforschung. Enthalten sind auch Inhalte von Büchern (Aufsatztitel, Kapitelüberschriften etc.).

KVINNSAM

Interdisciplinary database with references – in English, Swedish and many other languages – from the Göteborg University Library collections, mainly in the humanities and social sciences. The references consist of books, journals, articles, chapters, pamphlets, research reports etc. The database now includes about 100,000 references from 1970 onwards. English is the predominant language. Since the year 2003 KVINNSAM is a part of LIBRIS, the Swedish National Database.

Medieval Feminist Index

Zeitschriftenartikel, Buchartikel, Rezensionen und Essays über die Themen Frau, Sexualität und Geschlecht im Mittelalter

Stichwort

Online-Katalog des Archivs der Frauen- und Lesbenbewegung (Wien): Monografien, Sammelwerke, Graue Literatur, Periodika

UNECE Gender Statistics

Die »United Nations Economic Commission for Europe« (UNECE) bietet frei zugängliche genderspezifische statistische Informationen zu 56 Ländern. Damit wird ein Länder- sowie Regionenvergleich ebenso ermöglicht wie ein zeitlicher Vergleich (die Daten beginnen im Jahr 1990). Außerdem stehen die Daten zum Gratis-Download zur Verfügung.

Vrouwenindruk

Amsterdamer Frauenantiquariat mit guten Beständen auch an deutschsprachiger Literatur

Women in Politics

Die Datenbank wurde mit Hilfe des „United Nations Development Programme“ (UNDP) entwickelt. Bücher und Artikel sind regional und thematisch suchbar.

Women’s Human Rights Resources (WHRR)

Bücher, Artikel, Links (teilweise im Volltext) auch themenspezifisch suchbar. Erstellt von der Bora Laskin Law Library der Univ. Toronto

Women’s Studies Core Books

Book titles currently in print are selected by academic librarians who volunteer to maintain a subject area. The project assists Women’s Studies librarians and collection development librarians in building Women’s Studies collections and can also serve as a guide to instructional faculty in selecting available course readings.

Atria

– Kennisinstituut voor Emancipatie en Vrouwengeschiedenis (vorm. IIAV)

Alice-Salomon-Archiv – Berlin

ARCHIV FRAU UND MUSIK

BIBLIOTHEK DER FRAUENFRAGE – Katalog zur Mikrofiche-Edition

BIBLIOTHÈQUE FILIGRANE – französischsprachige Literatur

CENTRE DE DOCUMENTACIÓ de l’Institut Català de la Dona

CENTRO DE DOCUMENTACAO E ARQUIVO FEMINISTA (UMAR) Lissabon

CID femmes – Luxemburg

FRAUENBIBLIOTHEK MAINZ – des Autonomen Frauenreferats

FrauenMusikForum Schweiz

Europäisches Informations- und Dokumentationszentrum FMF

GENDER STUDIES ZENTRUM – Prag

GOSTELI-STIFTUNG – Archiv der schweizerischen Frauenbewegung

Gender Bibliothek – und Gender Research Database (GReTA), Berlin

JESSIE STREET NATIONAL WOMEN’S LIBRARY – Sydney

JUNE L. MAZER LESBIAN ARCHIVES – West Hollywood

KOKURITSU JOSEI KYOIKU KAIKAN

National Women’s Education Center NWEC, Japan

LEIHSE – Frauenarchiv an der Ruhr-Uni Bochum

LILITH RETE INFORMATIVA

Zugriff auf die Datenbanken Lilith (Verbund), Effe (Periodika), Leggere donna (Zeitschrift) und Sofia (Jugendliteratur)

RoSa

Documentation Centre and Archives on Feminism, Equal Opportunities and Women’s Studies – Brüssel

SCHLESINGER LIBRARY

on the History of Women in America. Radcliffe College

SOPHIE-DRINKER-INSTITUT

für musikwissenschaftliche Frauen- und Geschlechterforschung

Spanische Frauenbibliotheken und Dokumentationszentren – Linkliste

SPINNBODEN – Lesbenarchiv und Bibliothek Berlin

THE WOMEN’S LIBRARY (ehem. Fawcett Library), London

Politik, Medien und Diverses

A. Feminismus/Lesben/Queer

The Network of East-West Women (NEWW)

Founded in 1991 NEWW is an international communication and resource network supporting dialogue, informational exchange, and activism among those concerned about the status of women in Central and Eastern Europe, the Newly Independent States, and the Russian Federation. NEWW coordinates research and advocacy that supports women’s equality and full participation in all aspects of public and private life.

Wolfsmutter – Abenteuer Feminismus

Frauen-Portal mit feministischer Literatur, Musik, einer Linksammlung und einem Frauenbranchenbuch.

Dachverband der Beginen e. V.

Der Dachverband der Beginen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissenschaft und Forschung zur historischen und modernen Beginenkultur zu fördern und selbst zu betreiben. Eine weitere Aufgabe besteht darin, die existierenden Beginenvereine und -gemeinschaften, Beginenhöfe und -initiativen in einem lebendigen Netzwerk miteinander zu verbinden, und nach außen hin die moderne »Beginenbewegung« zu repräsentieren.

Netzwerk katholischer Lesben

Die Nähe unserer Mitfrauen zur katholischen Kirche ist sehr unterschiedlich, von stark verwurzelt bis distanziert, engagiert oder fremd (geworden). Auch wenn uns das »katholisch« in unserem Namen wichtig ist, sind wir offen für Frauen, die spirituell nach einer Heimat suchen und das in einem christlichen Rahmen tun wollen.

Beratung für Lesben

Beratung für Lesben, alle Beratungsstellen der Lesbenberatung und Lesbentelefone für Frauen, Lesben, Jugendliche, Angehörige und Interessierte in Deutschland.

Dachverband Lesben und Alter

Zentrales Ziel des Dachverbandes Lesben & Alter ist es, die Lebenslage von Lesben im Alter zu verbessern, um so die Teilhabe an der Gesellschaft zu stärken.

Lesbenring

Der Lesbenring ist der größte bundesweite Dachverband für lesbische Frauen, Lesbengruppen und Organisationen und somit Interessenvertretung für ca. 5000 Lesben. Sitz und Stimme im Deutschen Frauenrat, Vertretung lesbisch-feministischer Interessen über die Lobbylisten des Deutschen Bundestages und des Bundesjustizministeriums, Mitfrau bei der ILGA (International Lesbian and Gay Association).

Lesben- und Schwulendachverband Deutschland

Lesben- und Schwulendachverband in Deutschland

Lesben-Info

Informiert über Webseiten für Lesben, aufgeteilt in die verschiedensten Kategorien (Coming-Out, Kinder, Ausgehen, Verbände, etc.).

Lesbengeschichte

Ziel dieses online-Projektes ist es, lesbische Frauen in der Geschichte sichtbar zu machen – mit ihren individuellen Lebensgeschichten wie auch bezogen auf etwaige kollektive Zusammenhänge frauenliebender Frauen. Der Schwerpunkt der biographischen Skizzen lesbischer Frauen und historischer Informationen liegt auf dem Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts, geographisch auf Deutschland.

Lesbenfrühling

Seit über 30 Jahren treffen sich Lesben von überall her, um miteinander zu reden, zu feiern, zu tanzen, Workshops zu besuchen, sich zu vernetzen und andere Verbindungen zu knüpfen. Diese Lesbenfrühlingstreffen werden ehrenamtlich von Lesben jährlich in einer anderen Stadt ausgerichtet.

Fraueninitiative 04

Die Fraueninitiative 04 e.V. wurde 2004 gegründet und versteht sich als eine Initiative der Frauen- und Lesbenbewegung in Deutschland. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, würdevolle Pflege für Frauen, bei Krankheit und im Alter, zu organisieren. Ziel ist es, entsprechende Orte und Einrichtungen zu schaffen, die eine würdevolle Pflege, vor allem für frauenbewegte Frauen, Lesben und für Frauen die Gewalt überlebt haben, sicherstellen.

SAFIA Lesben

Das bundesweite Netzwerk SAFIA Lesben gestalten ihr Alter e.V., mit mehr als 500 Lesben im Alter ab 40 Jahren. Mehrmals jährlich finden bundesweite Treffen in Frauenbildungs- und Frauentagungshäusern statt. Daneben gibt es in zahlreichen Städten und Regionen regelmäßige Treffen, Stammtische und Arbeitsgruppen.

Lesbischer Herbst

Die Initiative zu den Tagungen des Lesbischen Herbst entstand im Jahre 2005 aus unserem Wunsch, dass auch die Frauen gehört und gesehen werden sollen, die schon sehr lange lesbische Zeiten durchlebt haben. Mit den Tagungen des Lesbischen Herbst bieten wir eine Gesprächs- und Begegnungsmöglichkeit speziell für »ältere« Lesben.

Gender | Queer e.V.

Queer e.V. ist eine Plattform für politische Projekte, die aus feministisch-queerer und antirassistischer Perspektive arbeiten.

Beziehungsweise weiterdenken – Forum für Philosophie und Politik

ist ein Internetforum, das, von Beziehungen unter Frauen ausgehend – daher der Titel –, ein philosophisches und politisches Gespräch ermöglicht. Es ist aus dem Wunsch der Initiatorinnen heraus entstanden, eine Plattform für Ideen zu schaffen, die ausgehend von der weiblichen Liebe zur Freiheit die Welt verstehen und Gesellschaft gestalten.

Politik, Medien und Diverses

B. Frauenpolitik/Gender Mainstreaming

Der Deutsche Frauenrat

Bundesvereinigung von 57 Frauenverbänden und -organisationen mit rund 11 Millionen Einzelmitgliedern. Er vertritt die Interessen der Frauen auf Bundesebene.

Gender Mainstreaming

Offizielle Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Definition, Hintergründen, Diashow, thematisch sortierter Literatur und Links.

Gleichstellung von Frauen und Männern – Gender Mainstreaming

Website der Europäischen Kommission mit Definition, Rechtsgrundlagen, Methoden, News und Links.

Vernetzungsstelle – das Portal aus Niedersachsen für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Vernetzungsstelle der Frauenbeauftragten, Infos zu gleichstellungspolitischen Fragestellungen

Politik, Medien und Diverses

C. Bundesweit tätige Frauen(rechts)organisationen

Medica Mondiale e.V. Köln – Frauen-Netzwerk gegen Nationalismus und Krieg

Initiative zur Unterstützung traumatisierter Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten.

Pro Familia Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung

Pro familia ist der führende Verband zu Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung in Deutschland und betreibt flächendeckend das größte Beratungsnetz in der Bundesrepublik.

Terre des femmes – Menschenrechte für die Frau e. V.

TERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Mädchen und Frauen, die durch internationale Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen, persönliche Beratung und Förderung von einzelnen Projekten Mädchen und Frauen unterstützt. TERRE DES FEMMES setzt sich dafür ein, dass Mädchen und Frauen ein gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben führen können und unveränderliche Rechte genießen.

Verband alleinerziehender Mütter und Väter

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) unterstützt die Alleinerziehenden durch aktuelle Informationen, durch professionelle Beratung und durch engagierte Lobbyarbeit.

FrauenNetzAttac

Eine wesentliche Voraussetzung für die Durchsetzung der neoliberalen Globalisierung sind die bestehenden hierarchischen Geschlechterverhältnisse. Ohne die Ausbeutung der weiblichen Arbeitskraft wäre der globalisierte, konzerngesteuerte Kapitalismus nicht denkbar. FeministAttac (früher FrauenNetzAttac) hat sich im Jahr 2001 gegründet, um dies im globalisierungskritischen Kontext und auch innerhalb von Attac sichtbar zu machen und zu verändern.

Politik, Medien und Diverses

D. Medien

Die Media – Fraueninformation online

Die Media steht für die Verbindung zwischen frauenpolitischem Know-How und internationalen Datennetzen. Die Plattform unterstützt Frauen bei Website-Erstellung und –Pflege, bietet Schulungen im Bereich Internet und Website-Gestaltung sowie einen Recherche-Service an.

Ceiberweiber

Erstes FrauenOnlineMagazin aus Wien/Österreich

Anschlaege

Das feministische Magazin aus Österreich ist ein umfassendes Nachrichtenmagazins aus feministischer Perspektive. Es geht um das Sichtbarmachen weiblicher Wirklichkeiten und Erfahrungen in einer männlich dominierten (Medien)welt.

Die Standard

Hier steht das, was im »Der Standard« nicht drin steht. Aus Österreich.

Frauensolidarität

Die Frauensolidarität ist in der Informations-und Öffentlichkeitsarbeit zu Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika engagiert. Das Netzwerk betreibt Forschung zu Schwerpunktthemen wie Frauenförderung in der Entwicklungszusammenarbeit, Frauenarbeit in der internationalen Textil- und Bekleidungsindustrie und erstellt Unterrichtsmaterialien.

Gazelle

GAZELLE ist ein eigenfinanziertes multikulturelles Frauenmagazin. GAZELLE beschäftigt sich nicht in erster Linie mit dem letzten Schrei aus Paris, London oder New York, sondern will auf spezifische Probleme, Bedürfnisse und Interessen der in der Bundesrepublik lebenden Migrantinnen und deutschen Bürgerinnen eingehen und ihnen eine Plattform zum Austausch bieten, um damit einen Beitrag zum interkulturellen Verständnis und Zusammenleben zu leisten.

Aviva Berlin

Aktuell, Vielfältig, Informativ, Vergnüglich, Attraktiv – Aviva Berlin, das femZine for eBizz bewahrt seine Unabhängigkeit und bringt ohne Fördermittel aktuelle, informative und interessante Sites auf den PC-Schirm seiner LeserInnen.

Miss Tilly

Online-Magazin für Frauen jenseits des Mainstream

Female News München

Feministische Szenezeitung für München. Auktionen von und für Frauen – Forum – News – Chat – Branchenbuch – Veranstaltungen und Termine – Kleinanzeigen – CD-Tipps

fib – frau in berlin

Der Dienst erscheint zwei Mal im Monat, die Berichte bedienen den Themenkreis Frau und Familie.

Web for women

Erste Fullservice Internetproviderin – Web for Women (w4w) bietet ein weitgefächertes Spektrum von Diensten an. Der Zugang zum weltweiten Datennetz einschließlich e-mail ist ebenso selbstverständlich im Angebot wie die Gestaltung von Webseiten und die Einrichtung von Domains und Webservern oder die Entwicklung von Datenbank- und Shoplösungen.

Woman – Frauenseiten im Internet

Plattform unterschiedlicher Frauenseiten im Internet mit umfangreicher Linksammlung

Politik, Medien und Diverses

E. Gesundheit

Dachverband der Frauengesundheitszentren in Deutschland e. V.

Heute sind Frauengesundheitszentren, Feministische Frauengesundheitszentren und Frauen- und Mädchengesundheitszentren spezialisierte und professionelle Einrichtungen, die ratsuchende Frauen und Mädchen dabei unterstützen informierte Entscheidungen zu treffen und ihren individuellen Weg im Umgang mit Beschwerden und Krankheiten zu finden.

Europäisches Frauengesundheitsnetzwerk – European Women’s Health Network (EWHNET)

EWHNET ist ein Multiplikatorinnen-Netzwerk, in dem Frauengesundheitsprojekte, Frauengesundheitsinstitute, Koordinatorinnen anderer Netzwerke, Wissenschaftlerinnen und Frauen aus der praktischen Gesundheitsarbeit aus verschiedenen Bereichen zusammengeschlossen sind.

Frauengesundheitsportal

Es gibt zahlreiche Informationen und Anbieter im Bereich Frauengesundheit. An dieser Stelle bietet das Frauengesundheitsportal einen Überblick über zentrale Themen und dient somit als zuverlässiger Wegweiser zu Informationsquellen im Bereich Frauengesundheit.

Bundeskoordination Frauengesundheit (BKF)

Die Bundeskoordination Frauengesundheit (BKF) wurde im September 2001 mit der Zielsetzung gegründet, frauengesundheitliche Aktivitäten zu bündeln, zu vernetzen und zu unterstützen.

Bildung und Beruf

A. Gender im Bildungswesen

Gender Mainstreaming in der Kita – Deutscher Bildungsserver

Informationen zu Hintergründen und Forschungsstand dieser Thematik, Fachbeiträge, Vorstellung von Projekten, Hilfestellungen und Tipps für ErzieherInnen etc.

Koordinationsstelle Männer in KiTas

Die Koordinationsstelle »Männer in Kitas« hat sich ein Ziel gesetzt: In den kommenden Jahren wollen wir gemeinsam mit Verantwortlichen aus Politik und Praxis den Anteil männlicher Fachkräfte in Kitas spürbar steigern.

Gender Loops

The Gender Loops project aims to implement Gender Mainstreaming strategies in vocational training institutions for educators (schools, colleges and universities), further qualification institutions for educators and early childhood education institutions.

Lehrer-Online – Gender im Unterricht

Gender und Bildung – österreichisches Schulportal

Gender und Schule

Informationen zum Thema Gender und Schule für Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler mit zahlreichen Unterrichtsmaterialien und -ideen zum Download.

Genderorientierung

Genderorientierung in der Jugendhilfeplanung und Jugendpflege: Begleitende Informationen zum gleichnamigen Projekt in Niedersachsen.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung | Programm »Junge, Junge«

Die »Junge Junge«-Kitas und -Schulen planen und erproben konkrete pädagogische Ansätze und Angebote, um Jungen von der Kita bis zum Schulabschluss gemäß ihren Voraussetzungen und Fähigkeiten zu stärken.

Mädchen und Berufswahl

Die Plattform bietet Informationen für Mädchen und Pädagoginnen zum Thema Berufswahl und Bewerbung und Testverfahren im Rahmen von »Ich bewerbe mich«.

Girls‘ Day

Aktionstag zur beruflichen Orientierung für Mädchen

Bildung und Beruf

B. Berufsverbände/Fort- und Weiterbildung

Verband von Lesben und Schwulen in der Psychologie e.V.

Der Verband versteht sich als fach- und berufsbezogene Interessenvertretung von schwulen und lesbischen KollegInnen aus allen Fach- und Arbeitsbereichen der Psychologie.

Netzwerk Charlotte

Charlotte e.V. ist ein Netzwerk lesbischer und frauenbezogen lebender Ärztinnen und Medizinstudentinnen. Ziel ist die Sichtbarkeit lesbischer Ärztinnen, Impulse für eine Veränderung der Medizin geben und der Diskriminierung von Lesben entgegenwirken.

Bulele – Bundestagung lesbischer Lehrerinnen

Infoseite der Bundestagungen der lesbischen Lehrerinnen mit Programm der nächsten oder der vergangenen Tagungen sowie der Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Frauen in Naturwissenschaft und Technik e. V. (NUT)

Der Verein Frauen in Naturwissenschaft und Technik NUT e.V.  ist ein Zusammenschluss von Frauen, die in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen arbeiten oder studieren.

Frauen in der Informatik

Die Fachgruppe »Frauenarbeit und Informatik« (FRAUINFORM) der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) setzt sich für eine Gestaltung und Anwendung von Informationstechnik, die sich an den Interessen von Frauen orientiert, ein. Zur Erreichung dieses Zieles ist die Fachgruppe in verschiedenen Bereichen aktiv.

FemArc – Netzwerk archäologisch arbeitender Frauen e. V.

Das Netzwerk ermöglicht breiten Austausch von Informationen bei geringem Organisationsaufwand. Fünf Tagungen in Kiel, Tübingen, Stralsund und Berlin haben stattgefunden. Ein Rundbrief wird 3 mal im Jahr erstellt. Über die Mitfrauenliste können Ansprechpartnerinnen gesucht werden.

Deutscher Ärztinnenbund

Der Deutsche Ärztinnenbund setzt sich für Rahmenbedingungen im Arztberuf ein, bei denen sich Beruf und Privatleben für Frauen und Männer in einer ausgewogenen Balance befinden. Dies bedeutet auch, dass der Bund gleiche Karrierechancen für Frauen fordert und sich für familienfreundliche Arbeitsbedingungen stark macht. Weiterhin engagiert er sich für eine nach Geschlecht differenzierende Gesundheitsforschung und -versorgung, von der Frauen und Männer und nicht zuletzt auch das Gesundheitssystem profitieren.

Deutscher Hausfrauen-Bund e. V.

Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, hauswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln und in der hauswirtschaftlichen Berufsbildung mitzuwirken.

Deutscher Ingenieurinnenbund e. V.

Der DIB setzt sich für Frauen in technischen Berufen ein. Neben gegenseitiger persönlicher Unterstützung in beruflichen und fachlichen Fragen, liegt der Schwerpunkt in der nationalen und internationalen Lobby- und Gremienarbeit.

Deutscher Juristinnenbund djb

Der DJB ist ein Zusammenschluss von Juristinnen, Volks- und Betriebswirtinnen zur Fortentwicklung des Rechts. Ziele sind die Fortentwicklung des Rechts auf allen Gebieten, die Verwirklichung der Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frau in allen gesellschaftlichen Bereichen, die Fortbildung durch Seminare und wissenschaftliche Veranstaltungen, die rechtliche Absicherung der Lebenssituation von Frauen, Kindern und älteren Menschen, die Zusammenarbeit mit gleichartigen Vereinigungen auch auf internationaler Ebene (u.a. EWLA) sowie die Förderung internationaler Netzwerke.

Journalistinnenbund

Der Journalistinnenbund ist ein Netzwerk für medienschaffende Frauen, in dem sich Kolleginnen gegenseitig beraten, informieren und fördern.

Zonta international – Advancing the status of women worldwide

Zonta International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von Frauen im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern.

Soroptimist international (SI) – eine weltweite Stimme für Frauen

SI ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen, eine lebendige, dynamische Organisation von Frauen, die Fragen der Zeit aufgreift. SI engagiert sich durch das weltweite Netzwerk aller Mitglieder und durch internationale Partnerschaften für: Menschenrechte für alle, weltweiten Frieden und internationale Verständigung, verantwortliches Handeln, ehrenamtliche Arbeit, Vielfalt und Freundschaft.

European Women’s Management Development International Network (EWMD)

Das European Women’s Management Development Network (EWMD) wurde 1983 in Brüssel gegründet, um die weibliche Komponente im Management zu stärken. Ein Kernthema ist Diversity, die Akzeptanz unabhängig von Geschlecht, Religion, Nationalität, sexueller Präferenz. Für Frauen, die in Wirtschaft, Verwaltung oder Politik etwas zu sagen haben. Männer, die Frauenpower im Management fördern.

BPW – Business and Professional Women – Germany e. V.

Vor Ort, national und international setzen sich die rund 30.000 Mitglieder in rund 100 Ländern  des BPW International auf vielfältige Weise dafür ein, Frauen aller Hierarchieebenen und Branchen bei der Entwicklung Ihrer beruflichen Potenziale zu unterstützen. Neben persönlichem Austausch, Vorträgen, Tagungen und Mentoring leistet das Netzwerk politisch-gesellschaftliche Lobbyarbeit auf nationaler und internationaler Ebene.

Womanentrepreneurclub – XING

Der WEC ist ein seit 2004 bestehendes Business Netzwerk für selbstständige Frauen, die aktiv Informationen, Meinungen, Erfahrungen und Branchenwissen austauschen. Die Gruppe setzt sich aus Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen aller Branchen zusammen.

Webgrrls – Business Networking für Frauen in den Neuen Medien

webgrrls.de ist das Netzwerk für weibliche Fach- und Führungskräfte, die in oder für Neue Medien arbeiten. Ziel ist die berufliche Weiterentwicklung sowie die Präsenz und den Einfluss dieser Frauen innerhalb der Branche zu fördern. Webgrrls.de bietet zu diesem Zweck ein Forum für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Job- und Auftragsvermittlung, strategische Allianzen, Mentoring sowie Förderung der Networking-Kultur.

Frauenorte

Diese Seiten sind ein Gemeinschaftsprojekt von Häusern der Frauenbildung.

Frauenakademie Ulm

Eine wissenschaftsorientierte Weiterbildung für Frauen als Vorbereitung für neue Aufgaben und Tätigkeitsfelder in Ulm.

Frauen Berufsperspektive

Frauen Berufsperspektive stellt eine bundesweite Datenbank dar mit Angeboten zur beruflichen Fort- und Weiterbildung für Frauen.

Bildung und Beruf

C. Existenzgründung

Existenzgründerinnennetzwerk

Das Existenzgründerinnennetzwerk stellt ein virtuelles Unternehmerinnenforum  dar mit Datenbank von Unternehmerinnen, Vernetzungsmöglichkeiten, Erfahrungen und Projekten (Mentoring, Tagungen, Messen).

Bundesweite Gründerinnenagentur

Gründungsinteressierte Frauen sowie Unternehmerinnen finden auf diesem Internetportal Hintergrundinformationen und Serviceangebote zur unternehmerischen Selbständigkeit von Frauen. Ziel ist es, die Potenziale von Frauen in der Wirtschaft und am Markt zu mobilisieren und die Chancen zu nutzen, die der Strukturwandel Frauen bietet.

Geld und Rosen – Unternehmensberatung für Frauen und soziale Einrichtungen

Die Plattform bietet Beratung für Frauen zur Existenzgründung, Unternehmensberatung, Betriebsberatung für Verbände sowie Beratung für soziale Einrichtungen, Moderation von Veranstaltungen, Supervision, Coaching und Berufswegeplanung, Seminare für Frauen zur Gründung, auch für Teilzeitselbständige, Buchführung, Betriebsführung, Marketing und zur Persönlichkeitsentwicklung sowie Publikationen.

Frauenbranchenbuch

Das Frauenbranchenbuch ist ein Online-Adressverzeichnis für Frauen und beinhaltet Adresseinträge, Anzeigen und Veranstaltungshinweise von freiberuflichen und selbständigen Frauen, Praxen und Projekten, die von Frauen geleitet werden, frauenrelevante Angebote sowie Adressen verschiedener Anlaufstellen und Ämter für frauenspezifische Belange.

Kommunikation und Freizeit

Soziale Netzwerke/Blogs

Queer-o-mat

Queer-o-Mat ist ein Blog, der queere Themen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen und politischen Bereichen thematisiert.

Mädchenmannschaft

Mädchenmannschaft ist ein Forum für Feministinnen, Feministen und alle Interessierten mit feministischen Themen aus unterschiedlichen Bereichen von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft.

Mädchenblog

Der mädchenblog ist ein offenes feministisches Gemeinschaftsprojekt, mit Platz für Themen wie Körper, Beziehungen, Sexualität und Freundschaft, Psychologie, Pop- und Subkultur, Politik, Schule und Ausbildung zu verhandeln und in ein neues Licht zu stellen. Außerdem sollen Formen von Sexismus in Netz und Offline-Welt sichtbar gemacht, kritisiert und diskutiert werden.

Genderblog

Der Genderblog ist der derzeit größte kollaborative, feministische Webblog zur Frauen- und Geschlechterforschung, Geschlechterfragen und -politik im deutschsprachigen Raum. Im Genderblog soll Platz für unterschiedliche Meinungen und Interessen sein, von der gendertheoretisch geprägten literaturwissenschaftlichen Analyse von Schillers Räubern bis zur »Kopftuchdebatte«, von eigenen Diskussionsbeiträgen bis hin zum schlichten Verweis auf einen guten Text anderswo im Netz oder außerhalb.

Girls can blog

Die Seite Girls can blog versammelt Blogs zu verschiedensten Themen und stellt auch ihre Produzentinnen vor. Ziel ist es, der fehlenden Präsenz von Bloggerinnen in den Blog-Charts entgegenzutreten. Nicht LeserInnenanzahl oder das Alter des Blogs sind Gründe, um auf Girls can blog vorgestellt zu werden. Vielmehr sind Originalität und Regelmäßigkeit des Blogs ausschlaggebend.

Berlin Femme Mafia

The Berlin Femme Mafia is a Berlin based group for femme/feminine identified queers of all genders. Its objective is to develop creative strategies to promote femme community and visibility.

Antisexismusbündnis Berlin

Das Antisexismusbündnis Berlin (ASBB) hat sich im Frühjahr 2005 gegründet. Anliegen ist es eine interventionsfähige Vernetzung von Antifa-, antisexistischen sowie anderen linken Gruppen zu schaffen, und damit zum Thema Sexismus und sexueller Gewalt auf einer breiten Ebene handlungsfähig zu werden

GenderCamp

Das GenderCamp ist ein BarCamp rund um Feminismus, Queer, Gender und Netzkultur. Das GenderCamp ist ein offenes Event, dessen Programm vor Ort von den Teilnehmer_innen gestaltet wird: Jede_r, der_die Lust hat, etwas beizutragen.

AK linker Feminismus

Der ak linker feminismus seit Frühjahr 2008 und beschäftigt sich primär mit feministischer Ökonomiekritik, dem Recht auf Abtreibung und anderem, was Spaß macht oder aufregt.

LaD.I.Y.fest

LaD.I.Y.fest is a non-profit, volunteer run ›Do It Yourself‹ (D.I.Y.) festival of music, art, film, discussions and workshops organized and orchestrated by feminist activists, artists and musicians of various genders.

Kommunikation und Freizeit

Urlaub/Reise/Frauenbildungshäuser

Frauen unterwegs

Frauen unterwegs ist ein Reiseportal von Frauen für Frauen in kleinen Gruppen, mit individuellen Unterkünften an ausgewählten Orten.

Frauenbildungsstätte Franzenhof

Die Frauenbildungsstätte Franzenhof ist eine ehemalige Gutshofanlage im Oberbarnim. Die Frauenbildungsstätte ist eine anerkannte Heimbildungsstätte des Landes Brandenburg. Seit 1992 ist der Franzenhof ein Ort für Begegnung, Erholung und Bildung, exklusiv für Frauen, einmalig in Ostdeutschland.

Frauenbildungs- und Tagungshaus Altenbrücken

Mit hellen Räumen, einem großen Garten und köstlicher Vollwertküche ist Altenbücken seit 22 Jahren ein beliebter Ort der Begegnung mit Frauen. Hier finden sich zahlreiche  Seminarangebote vom Wochenende über den Bildungsurlaub bis zur Fort- und Weiterbildung.

Frauenbildungshaus Zülpich

Seit 1979 ist das Frauenbildungshaus Zürich ein politischer Ort der Frauengeschichte(n) und Lernkultur, der Kreativität, Spiritualität und Frauenkraft, der Auseinandersetzung und Wertschätzung zwischen Frauen. Es ist in der Voreifel nahe Köln gelegen und untergebracht auf dem Gelände eines alten Bauerhofs. Das Frauenbildungshaus bietet seit 21 Jahren qualifizierte Bildungsarbeit von Frauen für Frauen in Form von Wochen- und Wochenendkursen, Bildungsurlaubsseminaren,  Jahresgruppen, Fort- und Ausbildungen.

Frauenlandhaus Charlottenberg

Das Frauenlandhaus Chartottenberg ist eine Bildungseinrichtung, ein Seminarhaus, ein Tagungshaus und ein Ferienhaus von Frauen für Frauen. Themenschwerpunkte im Angebot sind im umfassenden Sinn Kurse und Seminare aus den Bereichen Gesundheit, Spiritualität, Kultur und berufliche Weiterbildung.

Frauenurlaub

Die Website Frauenurlaub bietet vieles zum Thema Frauen und Reisen generell.

Frauenhotel Berlin

Frauenhotel Hanseatin

Haus am Meer – Hotel für Frauen

Unmittelbar am Meer und direkt am Wald gelegen, freut sich das »Haus am Meer« auf seine Besucherinnen. Die traditionsreiche Villa aus den späten zwanziger Jahren liegt an einem der schönsten Abschnitte der mecklenburgischen Ostseeküste zwischen Warnemünde, Heiligendamm und Kühlungsborn.

Intermezzo – Hotel für Frauen

Queer travel

QUEER TRAVEL bietet Urlaubs-News, Reisereportagen und Service-Tipps, speziell ausgewählt für Lesben und Schwule. Autorinnen und Autoren sind in der ganzen Welt unterwegs und liefern vor Ort recherchierte Geschichten mitten aus dem Leben der Queer Community.